16 August 2017

wer weiß, ob es hier noch irgendjemanden gibt, der meinen Blog liest, ob irgendjemand weiß, dass er noch existiert, dass ich existiere. Viele sind nur noch auf Instagram und Snapshat am posten und das wahre Bloggerleben verliert so langsam an Bedeutung. Zumindest nehme ich das so wahr. 
Es hat sich einiges bei mir getan in der letzten Zeit und ich schwimme so mit dem Strom mit und ich verliere meine Schuppen und weiß, dass ich langsam wieder mehr untergehe. Wisst ihr, dass ich am liebsten gegen den Strom schwimmen würde, ich würde so gerne und irgendeine innere Stimme, die hält mich jeden Tag immer wieder erneut auf. Vielleicht kann das ja der ein oder andere nachvollziehen (wenn das überhaupt jemand lesen sollte). Ich bin aber immer noch da und kämpfe für mich, für mich. Aber das fällt mir auch immer wieder schwer das selbst so zu sehen, dass ich für mich lebe, ich lebe um ein erfülltes Leben zu haben und nicht, um irgendwelchem anderen Ansprüchen gerecht zu werden. 
Ich schreibe übrigens momentan meine eigenen Theaterstücke, mal sehen, was daraus wird.

13 Juni 2014

Meine lieben mir noch treu gebliebenen Leser, 
hier bin ich also wieder. Elisabetttttha Kartoffelina (wat auch immer)

Mir ist viel in den letzten Monaten/Wochen bewusst geworden. Langsam entwickel ich ein eigenes Selbstbewusstsein und stelle mich den Herausforderungen.
Ich weiß immer noch nicht, was ich mit diesem Blog anstellen soll, aaber falls ihr irgendwie etwas von meinem Leben mitbekommen wollt, dann folgt mir einfach auf instagram: 

http://instagram.com/elisabeth_madlen

bis dahin wünsche ich euch, dass ihr das Leben genießt